Ayurveda Community

Ayurveda - die Wissenschaft vom gesunden Leben

Neulich, am 10. Aug. 2008, stand in YV-News ein Plan Ayurvedische Tagesroutine Das fand ich gut, möchte mehr ayurvedisch leben und habe einige Fragen an erfahrene Liebhaber der Ay.-Küche.

-- Leider kann ich den Tofu-Geschmack gar nicht ausstehen und suche nach DEM Ay.-Gewürz, das ihn am besten besiegt. Oder gleich ein Tofu-Ersatz? Aber welchen?

-- Kochendes Wasser in Thermoskanne über den Tag - das kenne ich von meiner chinesischen Freundin, die zwei Jahre mit uns gewohnt hat. Aber ich erinnere mich nicht daran, dass sie das Wasser sooo lange kochen ließ. Aber muss wohl sein, ja?

-- Ghee, das segensreiche, ich möchte mich so gern daran gewöhnen als Butterersatz. Meine Frage: Mag jemand hier den Geschmack von Ghee genauso gern wie den von Butter? Wenn das möglich ist, dann hätte ich auch Hoffnung.

Ich bin im Essen gar nicht heikel, esse fast alles, naja, die Butter ist eine reine Liebhaberei...

Vielen Dank schon jetzt, falls jemandem etwas einfallen sollte! Erika-Ha Om Shanti Om

Seitenaufrufe: 1033

Hierauf antworten

Antworten auf diese Diskussion

Namas te, liebe Claudia,

ja, das Maya-Argument, das ist beliebt ()) - und es passt immer – ich kann jetzt sagen: So viel und eigentlich alles Maya, muss das mit dem 'Würstchen'-Label dann auch noch sein?

Zu den Gewürzen sehe ich viel Für und Wider, beides verstehbar: Sicherlich ist alles nur Gewohnheit, und Gewohnheiten kann man sich auch einüben. Sechs Wochen lang alles ohne Gewürze essen, auch ohne Salz, dafür aber nur frisches Bio-Gemüse vom Markt oder ganz feudal aus dem eigenen Garten, Speisen frisch zubereitet, so dass man echte Gemüsegeschmäcker hat, und man wird (höchstwahrscheinlich) nichts anderes mehr wollen.

Andererseits kann man auch sagen: Warum denn keine Gewürze, wenn sie einen hohen Genuss darstellen, und sind sie nicht wunderbare Geschenke der Natur? Natur genau wie unsere Sinne, die sich darüber freuen? Und manchmal haben sie auch noch heilende Wirkung...

Aber zurück zu den "Würstchen" und Tofu. Ich habe mir vorgenommen, Tofu mögen zu lernen, und das klappt auch so langsam: den Eigengeschmack von Tofu mag ich (noch?) nicht, aber mit wunderbaren Gewürzen zusammen ist das ganz gut.

Die „Würstchen“ - der Unterschied zwischen Dir und mir liegt darin, dass ich Fleisch grundsätzlich mag. Das Essen von Fleisch ist mir nur dadurch verleidet, dass ich die Schmerzen des Tieres mitessen müsste, das kann ich nicht; außerdem weiß ich, dass fleischlose Kost mir besser bekommt. Ansonsten bin ich dem Neandertaler recht nahe, der sich ja von sehr viel Fleisch ernährt haben soll.

Der Aufkleber „Würstchen“ ist für mich ein ärgerliches Verdrehspiel, weil so viel Falsches und Subtiles dabei ist: Ich esse den Namen mit - und ist es nicht das, was der Hersteller erreichen will? Und das ist doch absurd: Da wende ich mich vom tierischen Produkt ab und bekomme 'Würstchen' serviert mitsamt deren Assoziationen zum tierischen Produkt, das stößt mich ab. Wenn da wenigstens stünde "Tofu-Würstchen", dann wäre alles o.k. (Vielleicht gibt es das ja schon...?). Und warum nicht ganz schlicht "Tofuröllchen", "Tofuschnitte"? Wär' doch prima.
- Oder würde anderen Leuten dann vielleicht etwas fehlen? Das möchte ich nun auch nicht...

Alles Liebe Dir,
Om Om Om
Herzliche Grüße, Devaki
Hallo Devaki,
ja, vielleicht hat der ein oder andere eine Assoziation zum "normalen" Würstchen. Ich weiß es nicht. Mir ist es einfach wichtig, dass ich kein Fleisch esse. Und wenn ich bei einer Tofu-Wurst Fleisch assoziieren würde, dann würde es mir beim Essen desselben nicht gut gehen. Aber es geht mir gut. Und wieso das so ist? Vielleicht, weil es mir wichtig ist, Tofu zu essen.
Aber warum eigentlich. Ich weiß noch nicht einmal, welche wichtigen Inhaltsstoffe in Tofu genau drinne sind. Doch ich meine, dass ich damit gutes Eiweiss zu mir nehmen, oder?
Vielleicht kannst du mir / könnt ihr mir da weiterhelfen.
Wichtig ist letztlich, dass du/ dass wir uns beim Essen gut fühlen. Und deshalb entscheidet am besten jeder für sich.

Irgendwie haben "meine" Tofu-Röllchen-Würstchen ja auch etwas mit Fastfood zu tun. Denn es ist ja so unendlich einfach . . . .

Und ich sehe ein, dass es darum ja nicht wirklich gehen sollte.

Love, Claudia

RSS

© 2020   Impressum | Datenschutz | AGB's | Yoga Vidya |   Powered by

Badges  |  Ein Problem melden  |  Nutzungsbedingungen