Ayurveda Community

Ayurveda - die Wissenschaft vom gesunden Leben

Hi,

die Betriebsärztin, die vor kurzem hier in Bad Meinberg war, hat mir gesagt, dass ich sehr hohes Pitta und auch hohes Vatta habe. Sie hat mir geraten Kurkuma zu essen. Ich esse recht viel, etwa zwei Teller pro Mahlzeit und füge jetzt jedem Teller 1,5 - 2 gehäufte Esslöffel Kurkuma zu, also etwa 40-50g pro Teller und ~90g pro Mahlzeit. Ist das zu viel?

Sie meinte auch, dass ich um die Wirkung von Kurkuma zu steigern, es im Verhältnis von 1:1 mit Pfeffer mischen müsste, was sie mir nicht rät, weil Pfeffer Pitta steigert. Woanders hab ich gelesen, dass man schon mit etwa 1/10 der Menge an Pfeffer die Wirkung von Kurkuma stark steigern könne. Was stimmt nun?

Danke für eure Hilfe!

Liebe Grüße,
Fabian

Seitenaufrufe: 245

Hierauf antworten

Antworten auf diese Diskussion

Lieber Fabian,
Ich verstehe nicht warum die Aerztin bei gesteigertem Pitta and Vata Dir Pfeffer geraten hat. Hat Sie bei Dir eine Ayurvedische Pulsuntersuchung gemacht? Wenn Du zu viel Pitta hast, dann hast Du zuviel Feuer in Dir. Um Pitta zu senken, kannst Du Kokosnusmilch trinken oder Wasser with frischem AleoVera. Mandelmilch waere auch gut. Aber auf keinem Fall Pfeffer. Kurkuma hielft Dein Vata zu senken. Fuer Vata brauchst Du warme Fluessigkeit aber nicht heiss. Wenn bei Dir Vata und Pitta gesteigert sind hast Du vermutlich Krämpfe in den Beinen oder Arthritis im Körper. Fuer Pitta ist Yogurt gut. Du koenntes Abhianga with Kokosoel Morgens machen, weil es Pitta senken wurde. Alles Gute, Haripriya-Deepa

RSS

© 2019   Impressum | Datenschutz | AGB's | Yoga Vidya |   Powered by

Badges  |  Ein Problem melden  |  Nutzungsbedingungen